Versandkostenfrei + 30 Tage Geld-zurück Garantie

Wie du dein Immunsystem aufbauen kannst – Schritt für Schritt erklärt

Wie du dein Immunsystem aufbauen kannst – Schritt für Schritt erklärt

Wie funktioniert unser Immunsystem?

Unser Immunsystem ist ein komplexes System, das uns vor Krankheiten schützt. Es besteht aus verschiedenen Zellen und Geweben, die alle zusammenarbeiten, um uns vor Krankheiten zu schützen. Zu den wichtigsten Komponenten des Immunsystems gehören die folgenden:

  • Antikörper: Diese sind spezifische Proteine, die gegen bestimmte Krankheitserreger produziert werden. Sie erkennen und binden sich an die Erreger und verhindern so, dass sie in unseren Körper eindringen können.
  • Makrophagen: Diese sind große weiße Blutkörperchen, die Erreger einfangen und abtöten können.
  • T-Lymphozyten: Diese sind eine Art weißer Blutkörperchen, die spezifisch gegen einen Erreger programmiert werden können. Sobald sie einen Erreger erkannt haben, werden sie ihn sofort angreifen und abtöten.


Warum ist ein starkes Immunsystem so wichtig?

Ein starkes Immunsystem ist wichtig, weil es unseren Körper vor Krankheiten schützt. Wenn wir krank werden, dann wird unser Immunsystem geschwächt und kann die Krankheit nicht so gut bekämpfen. Deshalb ist es wichtig, dass wir unserem Körper helfen, sein Immunsystem zu stärken.

Wie kann ich mein Immunsystem aufbauen?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dein Immunsystem aufzubauen. Wir erklären dir hier Schritt für Schritt was du beachten solltest.

Gesunde Ernährung für die Immunabwehr

Zunächst solltest du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Denn nur wenn du deinem Körper alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien zuführst, die er braucht, kann er auch optimal funktionieren. Es gibt verschiedene Lebensmittel, die das Immunsystem stärken. Dazu gehören insbesondere Nahrungsmittel, die reich an Vitamin C und Zink sind. Vitamin C findet man beispielsweise besonders in Orangen, Zitronen oder Kiwis. Ein hoher Gehalt an Zink ist in Nüssen, Haferflocken oder Vollkornbrot enthalten. Im Allgemeinenen sind frisches Obst und Gemüse zuträglich für die Gesundheit. Weiterhin solltest du genug Wasser zu trinken. Denn Wasser ist lebenswichtig für unseren Körper und hilft ihm bei der Regeneration. Du solltest deshalb täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken. 

Vitamine und Mikronährstoffe zuführen

Seine Ernährung komplett umzustellen und jeden Tag die erforderliche Mindestzufuhr an Mikronährstoffen zu erreichen, ist ziemlich schwer. Ein Nahrungsergänzungsmittel kann dir dabei helfen einem Vitaminmangel vorzubeugen und deine Abwehrkräfte zu stärken. Es empfiehlt sich ein flüssiger Vitalstoffkomplex als Saft oder konzentrierter Shot, mit Nährstoffen aus natürlicher Quelle die hoch bioverfügbar sind.

 

Immunsystem stärken Vitaminkomplex
 

Die folgenden Nährstoffe sind dabei besonders wichtig

Vitamine

Vitamin C ist ein unverzichtbarer Nährstoff für das Immunsystem. Es hilft, Infektionen vorzubeugen und die körpereigenen Abwehrmechanismen zu stärken. Vitamin C ist ein wichtiger Bestandteil vieler Zellen des Immunsystems, insbesondere der sogenannten T-Lymphozyten. Diese Zellen sind entscheidend für die Bekämpfung von Bakterien und Viren. Vitamin C ist auch an der Produktion von Antikörpern beteiligt, die ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Infektionen spielen. Viele Experten empfehlen daher, besonders in der kalten Jahreszeit täglich mindestens 200 mg Vitamin C zu sich zu nehmen, um das Immunsystem zu stärken.

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass Vitamin D einen großen Einfluss auf das Immunsystem hat. Vitamin D ist wichtig für die Produktion von T-Zellen, welche eine entscheidende Rolle bei der Abwehr von Krankheiten spielen. T-Zellen sind weiße Blutkörperchen, die Antikörper produzieren und pathogene Bakterien und Viren abtöten. Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel haben ein erhöhtes Risiko, an Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose (MS) zu erkranken. Eine Unterversorgung kann auch das Risiko von Krebs erhöhen. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel häufiger an Lungen-, Prostata-, Magen- und Dickdarmkrebs erkranken.

Folsäure (Vitamin B9) unterstützt die Produktion und Funktion von weißen Blutkörperchen, die eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung von Infektionen spielen. Die aktive Form von Folsäure, L-Methylfolate, ist besonders wirksam bei der Stärkung des Immunsystems. L-Methylfolate kann auch helfen, Entzündungen zu reduzieren, die oft mit Infektionen verbunden sind.

Antioxidantien

Antioxidantien können einen positiven Einfluss auf das Immunsystem haben. Diese Theorie basiert auf dem Gedanken, dass Antioxidantien die Produktion von Reaktionsprodukten verhindern können, die das Immunsystem schädigen könnten. Inzwischen gibt es eine Reihe von Studien, die einen positiven Effekt von Antioxidantien auf das Immunsystem nachweisen konnten. Einige haben gezeigt, dass Antioxidantien die Aktivität von bestimmten immunologischen Zellen verbessern können. Andere Studien haben gezeigt, dass Antioxidantien die Produktion von Entzündungsmediatoren reduzieren können.

Spurenelemente

Der Körper benötigt Spurenelemente, um gesund zu bleiben. Insbesondere das Immunsystem profitiert von einer ausgewogenen Zufuhr dieser Nährstoffe. Einige Spurenelemente haben eine besonders positive Wirkung auf die Abwehrkräfte und können so dazu beitragen, Infektionen vorzubeugen oder das Immunsystem zu stärken.

Zink ist ein wichtiges Spurenelement für viele Funktionen des Körpers, darunter auch für das Immunsystem. Es hilft, die Produktion von Abwehrzellen zu regulieren und Infektionen zu bekämpfen. Zinkmangel kann daher das Risiko für Infektionen erhöhen.

Selen ist ein weiteres wichtiges Spurenelement für das Immunsystem. Es hilft, die Produktion von Antikörpern zu regulieren und so Infektionen vorzubeugen. Selenmangel kann daher das Risiko für Infektionen erhöhen.

Eisen ist ein essentieller Nährstoff für den Körper. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von roten Blutkörperchen und hilft, Sauerstoff im Körper zu transportieren. Eisen ist auch ein wesentlicher Bestandteil vieler Enzyme und Proteine ​​im Körper. Damit ist Eisen entscheidend für das Immunsystem. Es hilft, Entzündungen zu reduzieren und die Produktion von Antikörpern zu steigern. Eisenmangel kann das Immunsystem schwächen und die Anfälligkeit gegenüber Infektionen erhöhen. Einige Studien haben gezeigt, dass Eisenmangel mit einer erhöhten Sterblichkeit bei Patienten mit Infektionskrankheiten wie Tuberkulose verbunden ist. Eisenmangel kann auch das Risiko für bestimmte Autoimmunerkrankungen erhöhen.

Adaptogene

Adaptogene Heilpflanzen lindern Stress, wirken beruhigend und entspannend. Damit schützen Sie den Körper auch vor stressbedingter Immunschwäche und verhindern unter Umständen Erkrankungen.

Unser Produkt SuperME enthält alle oben aufgeführten Nährstoffe, inkl. den Adaptogenen, in nur einem leckeren Shot.

Was du außerdem für deine Abwehrkräfte tun kannst

Um dein Immunsystem zu stärken ist es außerdem wichtig, dass du Stress reduzierst. Denn Stress schwächt unser Immunsystem und macht uns anfälliger für Krankheiten. Wenn du also anstrengende Phasen in deinem Leben hast, achte darauf, dass du dir auch genug Zeit für Erholung und Entspannung nimmst.

Bewegung und Sport tragen zur Stärkung des Immunsystems bei. Durch Sport verbrennst du nicht nur überschüssige Kalorien, sondern regst auch die Durchblutung an und stärkst so dein Herz-Kreislauf-System. Außerdem produziert dein Körper beim Sport Endorphine, die Glückshormone, die dich besser gelaunt machen und den Körper entspannen. Dadurch wird dein Stresslevel gesenkt und dein Immunsystem kann sich besser regenerieren.

Achte auf ausreichend Schlaf. Denn wenn wir schlafen, dann regeneriert sich unser Körper und kann neue Kräfte sammeln. Wir sollten deshalb pro Nacht mindestens 7-8 Stunden schlafen, damit unser Körper sich optimal erholen kann.

Um das Darm-Immunsystem zu stärken können sog. Probiotika zum Einsatz kommen. Ein gesundes Mikrobion (Darmflora) ist weniger anfällig für Infektionen.

Häufiges Händewaschen und Desinfizieren sorgt dafür, dass Krankheitserreger gar nicht erst in deinen Organismus gelangen.

 

Quellen:

Gombart AF et al. A review of micronutrients and the immune system – working in harmony to reduce the risk of infection. Nutrients 2020;12(1).pii: E236. doi: 10.3390/nu12010236. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31963293/

Hemilä H. Vitamin C and infections. Nutrients 2017;9(4). pii: E339. doi: 10.3390/nu9040339. https://www.mdpi.com/2072-6643/9/4/339

Deutsche Familienversicherung: "Immunsystem stärken: Hausmittel, alternative Heilmethoden und Ernährungstipps" (Stand: 04.08.2020), unter: www.deutsche-familienversicherung.de

Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums: "Immuntherapie gegen Krebs: Impfungen, Antikörper, neue Wirkstoffe", unter: www.krebsinformationsdienst.de (Abruf: 21.09.2020)

Unsere Empfehlung

Wir arbeiten mit den 26 nährstoffreichsten Superfoods unserer Erde. Alle Zutaten von SuperME sind vollständig vegan. Zusammen decken sie 100% deines benötigten Tagesbedarfs an Vitaminen und sichern dir eine ausreichende Zufuhr an Mineralien, Antioxidantien und Omega-3 Fettsäuren
– mit nur einem leckeren Vitaminshot pro Tag!

10% auf Deine Bestellung

Spare bis zu 18€ mit dem Newsletter.